Wandern | Natur & Sport

Wanderungen, Exkursionen, Naturerlebnisse, Sportevents in Fulda & Rhön.

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
September
September
September
September
September
September
1
2
3
4
  • Ausstellung rund um den Streuobstapfel
    08:30 -17:30
    04-10-17-26-10-17

    Ausstellung rund um den Streuobstapfel Hofbieber

    Gemeinsam mit Kindern der Kindertageseinrichtung Hofbieber eröffnete Bürgermeister Markus Röder im Beisein der Geschäftsführerin der Rhöner Apfelinitiative, Astrid Schäfer, die Ausstellung rund um den Streuobstapfel im Gemeindezentrum Hofbieber.
    Auf hochwertig gestalteten Bannern, die in Zusammenarbeit mit der hessischen Verwaltungsstelle des Biosphärenreservates entwickelt wurden, gibt es Einblicke und Informationen zu alten Apfelsorten, dem Biotop Streuobstwiese sowie zur Bedeutung von Streuobstwiesen für die Natur- und Kulturlandschaft des Biosphärenreservats Rhön.
    Mit einigen eifrig erzählten Erlebnissen der Kinder zur gerade laufenden Apfelernte im heimischen Garten, gab es viel um und über den Rhöner Apfel mit der Geschäftsführerin und dem Bürgermeister zu besprechen. Dazu hatten die Erzieherinnen eigens ein schönes Apfellied mit den Kindern einstudiert.
    Die Ausstellung wird in der Zeit vom 04.10.2017 bis zum 26.10.2017 während den Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung zugänglich sein. Für alle Besucher, die mehr als nur Eindrücke mitnehmen möchten, stehen Info-Broschüren zur Rhöner Apfelinitiative und Streuobstpartnern zur Verfügung.

    Außerdem findet am Sonntag, den 15. Oktober ab 14 Uhr eine geführte Wanderung zum Thema Streuobstwiesen statt, die am Gemeindezentrum startet.

    Montag bis Freitag 08:30 – 12:00 Uhr
    Dienstag 16:30 – 17:30 Uhr

    Oder nach Vereinbarung

5
  • Ausstellung rund um den Streuobstapfel
    08:30 -17:30
    05-10-17-26-10-17

    Ausstellung rund um den Streuobstapfel Hofbieber

    Gemeinsam mit Kindern der Kindertageseinrichtung Hofbieber eröffnete Bürgermeister Markus Röder im Beisein der Geschäftsführerin der Rhöner Apfelinitiative, Astrid Schäfer, die Ausstellung rund um den Streuobstapfel im Gemeindezentrum Hofbieber.
    Auf hochwertig gestalteten Bannern, die in Zusammenarbeit mit der hessischen Verwaltungsstelle des Biosphärenreservates entwickelt wurden, gibt es Einblicke und Informationen zu alten Apfelsorten, dem Biotop Streuobstwiese sowie zur Bedeutung von Streuobstwiesen für die Natur- und Kulturlandschaft des Biosphärenreservats Rhön.
    Mit einigen eifrig erzählten Erlebnissen der Kinder zur gerade laufenden Apfelernte im heimischen Garten, gab es viel um und über den Rhöner Apfel mit der Geschäftsführerin und dem Bürgermeister zu besprechen. Dazu hatten die Erzieherinnen eigens ein schönes Apfellied mit den Kindern einstudiert.
    Die Ausstellung wird in der Zeit vom 04.10.2017 bis zum 26.10.2017 während den Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung zugänglich sein. Für alle Besucher, die mehr als nur Eindrücke mitnehmen möchten, stehen Info-Broschüren zur Rhöner Apfelinitiative und Streuobstpartnern zur Verfügung.

    Außerdem findet am Sonntag, den 15. Oktober ab 14 Uhr eine geführte Wanderung zum Thema Streuobstwiesen statt, die am Gemeindezentrum startet.

    Montag bis Freitag 08:30 – 12:00 Uhr
    Dienstag 16:30 – 17:30 Uhr

    Oder nach Vereinbarung

6
  • Ausstellung rund um den Streuobstapfel
    08:30 -17:30
    06-10-17-26-10-17

    Ausstellung rund um den Streuobstapfel Hofbieber

    Gemeinsam mit Kindern der Kindertageseinrichtung Hofbieber eröffnete Bürgermeister Markus Röder im Beisein der Geschäftsführerin der Rhöner Apfelinitiative, Astrid Schäfer, die Ausstellung rund um den Streuobstapfel im Gemeindezentrum Hofbieber.
    Auf hochwertig gestalteten Bannern, die in Zusammenarbeit mit der hessischen Verwaltungsstelle des Biosphärenreservates entwickelt wurden, gibt es Einblicke und Informationen zu alten Apfelsorten, dem Biotop Streuobstwiese sowie zur Bedeutung von Streuobstwiesen für die Natur- und Kulturlandschaft des Biosphärenreservats Rhön.
    Mit einigen eifrig erzählten Erlebnissen der Kinder zur gerade laufenden Apfelernte im heimischen Garten, gab es viel um und über den Rhöner Apfel mit der Geschäftsführerin und dem Bürgermeister zu besprechen. Dazu hatten die Erzieherinnen eigens ein schönes Apfellied mit den Kindern einstudiert.
    Die Ausstellung wird in der Zeit vom 04.10.2017 bis zum 26.10.2017 während den Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung zugänglich sein. Für alle Besucher, die mehr als nur Eindrücke mitnehmen möchten, stehen Info-Broschüren zur Rhöner Apfelinitiative und Streuobstpartnern zur Verfügung.

    Außerdem findet am Sonntag, den 15. Oktober ab 14 Uhr eine geführte Wanderung zum Thema Streuobstwiesen statt, die am Gemeindezentrum startet.

    Montag bis Freitag 08:30 – 12:00 Uhr
    Dienstag 16:30 – 17:30 Uhr

    Oder nach Vereinbarung

7
  • Ausstellung rund um den Streuobstapfel
    08:30 -17:30
    07-10-17-26-10-17

    Ausstellung rund um den Streuobstapfel Hofbieber

    Gemeinsam mit Kindern der Kindertageseinrichtung Hofbieber eröffnete Bürgermeister Markus Röder im Beisein der Geschäftsführerin der Rhöner Apfelinitiative, Astrid Schäfer, die Ausstellung rund um den Streuobstapfel im Gemeindezentrum Hofbieber.
    Auf hochwertig gestalteten Bannern, die in Zusammenarbeit mit der hessischen Verwaltungsstelle des Biosphärenreservates entwickelt wurden, gibt es Einblicke und Informationen zu alten Apfelsorten, dem Biotop Streuobstwiese sowie zur Bedeutung von Streuobstwiesen für die Natur- und Kulturlandschaft des Biosphärenreservats Rhön.
    Mit einigen eifrig erzählten Erlebnissen der Kinder zur gerade laufenden Apfelernte im heimischen Garten, gab es viel um und über den Rhöner Apfel mit der Geschäftsführerin und dem Bürgermeister zu besprechen. Dazu hatten die Erzieherinnen eigens ein schönes Apfellied mit den Kindern einstudiert.
    Die Ausstellung wird in der Zeit vom 04.10.2017 bis zum 26.10.2017 während den Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung zugänglich sein. Für alle Besucher, die mehr als nur Eindrücke mitnehmen möchten, stehen Info-Broschüren zur Rhöner Apfelinitiative und Streuobstpartnern zur Verfügung.

    Außerdem findet am Sonntag, den 15. Oktober ab 14 Uhr eine geführte Wanderung zum Thema Streuobstwiesen statt, die am Gemeindezentrum startet.

    Montag bis Freitag 08:30 – 12:00 Uhr
    Dienstag 16:30 – 17:30 Uhr

    Oder nach Vereinbarung

8
  • Ausstellung rund um den Streuobstapfel
    08:30 -17:30
    08-10-17-26-10-17

    Ausstellung rund um den Streuobstapfel Hofbieber

    Gemeinsam mit Kindern der Kindertageseinrichtung Hofbieber eröffnete Bürgermeister Markus Röder im Beisein der Geschäftsführerin der Rhöner Apfelinitiative, Astrid Schäfer, die Ausstellung rund um den Streuobstapfel im Gemeindezentrum Hofbieber.
    Auf hochwertig gestalteten Bannern, die in Zusammenarbeit mit der hessischen Verwaltungsstelle des Biosphärenreservates entwickelt wurden, gibt es Einblicke und Informationen zu alten Apfelsorten, dem Biotop Streuobstwiese sowie zur Bedeutung von Streuobstwiesen für die Natur- und Kulturlandschaft des Biosphärenreservats Rhön.
    Mit einigen eifrig erzählten Erlebnissen der Kinder zur gerade laufenden Apfelernte im heimischen Garten, gab es viel um und über den Rhöner Apfel mit der Geschäftsführerin und dem Bürgermeister zu besprechen. Dazu hatten die Erzieherinnen eigens ein schönes Apfellied mit den Kindern einstudiert.
    Die Ausstellung wird in der Zeit vom 04.10.2017 bis zum 26.10.2017 während den Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung zugänglich sein. Für alle Besucher, die mehr als nur Eindrücke mitnehmen möchten, stehen Info-Broschüren zur Rhöner Apfelinitiative und Streuobstpartnern zur Verfügung.

    Außerdem findet am Sonntag, den 15. Oktober ab 14 Uhr eine geführte Wanderung zum Thema Streuobstwiesen statt, die am Gemeindezentrum startet.

    Montag bis Freitag 08:30 – 12:00 Uhr
    Dienstag 16:30 – 17:30 Uhr

    Oder nach Vereinbarung

  • Geführte Mountainbike-Entdeckertour Rhön
    09:30 -15:00
    08-10-17

    Rhöner Entdeckertour mit dem Mountainbike

    Der Bio Bauernhof Mültner bietet zusammen mit dem Mountainbike Guide Daniel eine geführte Mountainbike Tour an, bei der wir die Schönheiten der Rhön kennenlernen. Die Sport- und Naturroute wechselt zwischen konditionellen Herausforderungen und uneingeschränktem Naturgenuss sowie dem Herantasten an die eigene Leistungsgrenze. Neben dem tollen Landschaftserlebnis mit beeindruckender Fernsicht bei schönem Wetter ist die eine oder andere fahrtechnische Herausforderung zu meistern. Wir befahren gut ausgebaute Feld- und Waldwege sowie breite und schmale Wanderwege, Wiesen und Hauptstraßen. Die Untergründe Schotter, Waldboden (teilweise mit Wurzeln und Basaltsteinen), Gras und Asphalt wechseln ab. Wir legen genügend Stopps und Pausen ein, damit wir unseren Fokus auch auf regionale Produkte richten können. Ein alkoholfreies Begrüßungsgetränk sowie die „Rhöner Brotzeittüte“ werden uns auf der Entdeckertour begleiten.

    Start und Ziel: Bio Bauernhof Mültner, Hinterm Dorf 6, 97647 Nordheim v.d. Rhön
    Beginn: 09:30 Uhr
    Ende: ca. 15:00 Uhr
    Länge: ca. 48 km
    Höhenmeter: ca. 850 Hm
    Max. Steigung: 15 %
    Reine Fahrzeit: ca. 3 Std 15 min
    Dauer: ca. 5 Std.
    Fahrtechniklevel: 1-2 von 5
    Konditionslevel: 3-4 von 5
    Teilnehmerzahl: max. 8
    Voraussetzungen: Erfahrung im Umgang mit dem MTB, körperliche Fitness

    Empfehlung: genügend Wasser, Riegel, Fahrradbrille, Handschuhe, Ersatzschlauch, Sonnencreme, dem Wetter angemessene Kleidung, Dinge des persönlichen Bedarfs
    Es besteht Helmpflicht!
    Preis 59,00 Euro pro Person

    Veranstalter:
    Bio-Bauernhof Mültner
    Hinterm Dorf 6
    97647 Nordheim vor der Rhön
    Tel. 09779 8580200

9
  • Ausstellung rund um den Streuobstapfel
    08:30 -17:30
    09-10-17-26-10-17

    Ausstellung rund um den Streuobstapfel Hofbieber

    Gemeinsam mit Kindern der Kindertageseinrichtung Hofbieber eröffnete Bürgermeister Markus Röder im Beisein der Geschäftsführerin der Rhöner Apfelinitiative, Astrid Schäfer, die Ausstellung rund um den Streuobstapfel im Gemeindezentrum Hofbieber.
    Auf hochwertig gestalteten Bannern, die in Zusammenarbeit mit der hessischen Verwaltungsstelle des Biosphärenreservates entwickelt wurden, gibt es Einblicke und Informationen zu alten Apfelsorten, dem Biotop Streuobstwiese sowie zur Bedeutung von Streuobstwiesen für die Natur- und Kulturlandschaft des Biosphärenreservats Rhön.
    Mit einigen eifrig erzählten Erlebnissen der Kinder zur gerade laufenden Apfelernte im heimischen Garten, gab es viel um und über den Rhöner Apfel mit der Geschäftsführerin und dem Bürgermeister zu besprechen. Dazu hatten die Erzieherinnen eigens ein schönes Apfellied mit den Kindern einstudiert.
    Die Ausstellung wird in der Zeit vom 04.10.2017 bis zum 26.10.2017 während den Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung zugänglich sein. Für alle Besucher, die mehr als nur Eindrücke mitnehmen möchten, stehen Info-Broschüren zur Rhöner Apfelinitiative und Streuobstpartnern zur Verfügung.

    Außerdem findet am Sonntag, den 15. Oktober ab 14 Uhr eine geführte Wanderung zum Thema Streuobstwiesen statt, die am Gemeindezentrum startet.

    Montag bis Freitag 08:30 – 12:00 Uhr
    Dienstag 16:30 – 17:30 Uhr

    Oder nach Vereinbarung

10
  • Ausstellung rund um den Streuobstapfel
    08:30 -17:30
    10-10-17-26-10-17

    Ausstellung rund um den Streuobstapfel Hofbieber

    Gemeinsam mit Kindern der Kindertageseinrichtung Hofbieber eröffnete Bürgermeister Markus Röder im Beisein der Geschäftsführerin der Rhöner Apfelinitiative, Astrid Schäfer, die Ausstellung rund um den Streuobstapfel im Gemeindezentrum Hofbieber.
    Auf hochwertig gestalteten Bannern, die in Zusammenarbeit mit der hessischen Verwaltungsstelle des Biosphärenreservates entwickelt wurden, gibt es Einblicke und Informationen zu alten Apfelsorten, dem Biotop Streuobstwiese sowie zur Bedeutung von Streuobstwiesen für die Natur- und Kulturlandschaft des Biosphärenreservats Rhön.
    Mit einigen eifrig erzählten Erlebnissen der Kinder zur gerade laufenden Apfelernte im heimischen Garten, gab es viel um und über den Rhöner Apfel mit der Geschäftsführerin und dem Bürgermeister zu besprechen. Dazu hatten die Erzieherinnen eigens ein schönes Apfellied mit den Kindern einstudiert.
    Die Ausstellung wird in der Zeit vom 04.10.2017 bis zum 26.10.2017 während den Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung zugänglich sein. Für alle Besucher, die mehr als nur Eindrücke mitnehmen möchten, stehen Info-Broschüren zur Rhöner Apfelinitiative und Streuobstpartnern zur Verfügung.

    Außerdem findet am Sonntag, den 15. Oktober ab 14 Uhr eine geführte Wanderung zum Thema Streuobstwiesen statt, die am Gemeindezentrum startet.

    Montag bis Freitag 08:30 – 12:00 Uhr
    Dienstag 16:30 – 17:30 Uhr

    Oder nach Vereinbarung

11
  • Ausstellung rund um den Streuobstapfel
    08:30 -17:30
    11-10-17-26-10-17

    Ausstellung rund um den Streuobstapfel Hofbieber

    Gemeinsam mit Kindern der Kindertageseinrichtung Hofbieber eröffnete Bürgermeister Markus Röder im Beisein der Geschäftsführerin der Rhöner Apfelinitiative, Astrid Schäfer, die Ausstellung rund um den Streuobstapfel im Gemeindezentrum Hofbieber.
    Auf hochwertig gestalteten Bannern, die in Zusammenarbeit mit der hessischen Verwaltungsstelle des Biosphärenreservates entwickelt wurden, gibt es Einblicke und Informationen zu alten Apfelsorten, dem Biotop Streuobstwiese sowie zur Bedeutung von Streuobstwiesen für die Natur- und Kulturlandschaft des Biosphärenreservats Rhön.
    Mit einigen eifrig erzählten Erlebnissen der Kinder zur gerade laufenden Apfelernte im heimischen Garten, gab es viel um und über den Rhöner Apfel mit der Geschäftsführerin und dem Bürgermeister zu besprechen. Dazu hatten die Erzieherinnen eigens ein schönes Apfellied mit den Kindern einstudiert.
    Die Ausstellung wird in der Zeit vom 04.10.2017 bis zum 26.10.2017 während den Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung zugänglich sein. Für alle Besucher, die mehr als nur Eindrücke mitnehmen möchten, stehen Info-Broschüren zur Rhöner Apfelinitiative und Streuobstpartnern zur Verfügung.

    Außerdem findet am Sonntag, den 15. Oktober ab 14 Uhr eine geführte Wanderung zum Thema Streuobstwiesen statt, die am Gemeindezentrum startet.

    Montag bis Freitag 08:30 – 12:00 Uhr
    Dienstag 16:30 – 17:30 Uhr

    Oder nach Vereinbarung

12
  • Ausstellung rund um den Streuobstapfel
    08:30 -17:30
    12-10-17-26-10-17

    Ausstellung rund um den Streuobstapfel Hofbieber

    Gemeinsam mit Kindern der Kindertageseinrichtung Hofbieber eröffnete Bürgermeister Markus Röder im Beisein der Geschäftsführerin der Rhöner Apfelinitiative, Astrid Schäfer, die Ausstellung rund um den Streuobstapfel im Gemeindezentrum Hofbieber.
    Auf hochwertig gestalteten Bannern, die in Zusammenarbeit mit der hessischen Verwaltungsstelle des Biosphärenreservates entwickelt wurden, gibt es Einblicke und Informationen zu alten Apfelsorten, dem Biotop Streuobstwiese sowie zur Bedeutung von Streuobstwiesen für die Natur- und Kulturlandschaft des Biosphärenreservats Rhön.
    Mit einigen eifrig erzählten Erlebnissen der Kinder zur gerade laufenden Apfelernte im heimischen Garten, gab es viel um und über den Rhöner Apfel mit der Geschäftsführerin und dem Bürgermeister zu besprechen. Dazu hatten die Erzieherinnen eigens ein schönes Apfellied mit den Kindern einstudiert.
    Die Ausstellung wird in der Zeit vom 04.10.2017 bis zum 26.10.2017 während den Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung zugänglich sein. Für alle Besucher, die mehr als nur Eindrücke mitnehmen möchten, stehen Info-Broschüren zur Rhöner Apfelinitiative und Streuobstpartnern zur Verfügung.

    Außerdem findet am Sonntag, den 15. Oktober ab 14 Uhr eine geführte Wanderung zum Thema Streuobstwiesen statt, die am Gemeindezentrum startet.

    Montag bis Freitag 08:30 – 12:00 Uhr
    Dienstag 16:30 – 17:30 Uhr

    Oder nach Vereinbarung

13
  • Ausstellung rund um den Streuobstapfel
    08:30 -17:30
    13-10-17-26-10-17

    Ausstellung rund um den Streuobstapfel Hofbieber

    Gemeinsam mit Kindern der Kindertageseinrichtung Hofbieber eröffnete Bürgermeister Markus Röder im Beisein der Geschäftsführerin der Rhöner Apfelinitiative, Astrid Schäfer, die Ausstellung rund um den Streuobstapfel im Gemeindezentrum Hofbieber.
    Auf hochwertig gestalteten Bannern, die in Zusammenarbeit mit der hessischen Verwaltungsstelle des Biosphärenreservates entwickelt wurden, gibt es Einblicke und Informationen zu alten Apfelsorten, dem Biotop Streuobstwiese sowie zur Bedeutung von Streuobstwiesen für die Natur- und Kulturlandschaft des Biosphärenreservats Rhön.
    Mit einigen eifrig erzählten Erlebnissen der Kinder zur gerade laufenden Apfelernte im heimischen Garten, gab es viel um und über den Rhöner Apfel mit der Geschäftsführerin und dem Bürgermeister zu besprechen. Dazu hatten die Erzieherinnen eigens ein schönes Apfellied mit den Kindern einstudiert.
    Die Ausstellung wird in der Zeit vom 04.10.2017 bis zum 26.10.2017 während den Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung zugänglich sein. Für alle Besucher, die mehr als nur Eindrücke mitnehmen möchten, stehen Info-Broschüren zur Rhöner Apfelinitiative und Streuobstpartnern zur Verfügung.

    Außerdem findet am Sonntag, den 15. Oktober ab 14 Uhr eine geführte Wanderung zum Thema Streuobstwiesen statt, die am Gemeindezentrum startet.

    Montag bis Freitag 08:30 – 12:00 Uhr
    Dienstag 16:30 – 17:30 Uhr

    Oder nach Vereinbarung

14
  • Ausstellung rund um den Streuobstapfel
    08:30 -17:30
    14-10-17-26-10-17

    Ausstellung rund um den Streuobstapfel Hofbieber

    Gemeinsam mit Kindern der Kindertageseinrichtung Hofbieber eröffnete Bürgermeister Markus Röder im Beisein der Geschäftsführerin der Rhöner Apfelinitiative, Astrid Schäfer, die Ausstellung rund um den Streuobstapfel im Gemeindezentrum Hofbieber.
    Auf hochwertig gestalteten Bannern, die in Zusammenarbeit mit der hessischen Verwaltungsstelle des Biosphärenreservates entwickelt wurden, gibt es Einblicke und Informationen zu alten Apfelsorten, dem Biotop Streuobstwiese sowie zur Bedeutung von Streuobstwiesen für die Natur- und Kulturlandschaft des Biosphärenreservats Rhön.
    Mit einigen eifrig erzählten Erlebnissen der Kinder zur gerade laufenden Apfelernte im heimischen Garten, gab es viel um und über den Rhöner Apfel mit der Geschäftsführerin und dem Bürgermeister zu besprechen. Dazu hatten die Erzieherinnen eigens ein schönes Apfellied mit den Kindern einstudiert.
    Die Ausstellung wird in der Zeit vom 04.10.2017 bis zum 26.10.2017 während den Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung zugänglich sein. Für alle Besucher, die mehr als nur Eindrücke mitnehmen möchten, stehen Info-Broschüren zur Rhöner Apfelinitiative und Streuobstpartnern zur Verfügung.

    Außerdem findet am Sonntag, den 15. Oktober ab 14 Uhr eine geführte Wanderung zum Thema Streuobstwiesen statt, die am Gemeindezentrum startet.

    Montag bis Freitag 08:30 – 12:00 Uhr
    Dienstag 16:30 – 17:30 Uhr

    Oder nach Vereinbarung

  • Schleppjagd der Jagdreiter Fulda Fasanerie
    11:00 -15:00
    14-10-17

    Schleppjagd der Jagdreiter Fulda rund um Schloss Fasanerie

    Stilvolle, von Hörnerklang begleitete Jagdreiterei durch Wälder und über Wiesen rund um Schloss Fasanerie.

    Zuschauer werden an der Jagdstrecke geführt.

    Eintritt frei.

15
  • Ausstellung rund um den Streuobstapfel
    08:30 -17:30
    15-10-17-26-10-17

    Ausstellung rund um den Streuobstapfel Hofbieber

    Gemeinsam mit Kindern der Kindertageseinrichtung Hofbieber eröffnete Bürgermeister Markus Röder im Beisein der Geschäftsführerin der Rhöner Apfelinitiative, Astrid Schäfer, die Ausstellung rund um den Streuobstapfel im Gemeindezentrum Hofbieber.
    Auf hochwertig gestalteten Bannern, die in Zusammenarbeit mit der hessischen Verwaltungsstelle des Biosphärenreservates entwickelt wurden, gibt es Einblicke und Informationen zu alten Apfelsorten, dem Biotop Streuobstwiese sowie zur Bedeutung von Streuobstwiesen für die Natur- und Kulturlandschaft des Biosphärenreservats Rhön.
    Mit einigen eifrig erzählten Erlebnissen der Kinder zur gerade laufenden Apfelernte im heimischen Garten, gab es viel um und über den Rhöner Apfel mit der Geschäftsführerin und dem Bürgermeister zu besprechen. Dazu hatten die Erzieherinnen eigens ein schönes Apfellied mit den Kindern einstudiert.
    Die Ausstellung wird in der Zeit vom 04.10.2017 bis zum 26.10.2017 während den Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung zugänglich sein. Für alle Besucher, die mehr als nur Eindrücke mitnehmen möchten, stehen Info-Broschüren zur Rhöner Apfelinitiative und Streuobstpartnern zur Verfügung.

    Außerdem findet am Sonntag, den 15. Oktober ab 14 Uhr eine geführte Wanderung zum Thema Streuobstwiesen statt, die am Gemeindezentrum startet.

    Montag bis Freitag 08:30 – 12:00 Uhr
    Dienstag 16:30 – 17:30 Uhr

    Oder nach Vereinbarung

  • Weideabtrieb Ginolfs
    10:00 -22:00
    15-10-17

    9. Weideabtrieb Ginolfs

    Über 1500 Tiere bahnen sich ihren Weg von den Rhönwiesen ins Tal nach Ginolfs.

    Darunter befinden sich Kühe, Schafe, Ziegen und der ein oder andere Schaf- oder Kuhhirte.

    Das Programm 2017 (in Kurzform):

    ab 10:00 Uhr Beginn Weidefest

    ab 11:00 Uhr Mittagessen
    Weidefest mit Mittagessen:
    Rindfleisch vom Gelbvieh mit Meerrettich
    Hirtenpfanne vom Rhönschaf
    Weideburger und Lammbratwürste
    Selbstgebackene Kuchen

    ab 12:00 Uhr
    Musikkapelle Ginolfs

    ab 13:00 Uhr
    Weideabtrieb mit Moderation

    Außerdem Bauernmarkt mit regionalen Produkten aus der Rhön.

    http://www.weideabtrieb-ginolfs.de/

16
  • Ausstellung rund um den Streuobstapfel
    08:30 -17:30
    16-10-17-26-10-17

    Ausstellung rund um den Streuobstapfel Hofbieber

    Gemeinsam mit Kindern der Kindertageseinrichtung Hofbieber eröffnete Bürgermeister Markus Röder im Beisein der Geschäftsführerin der Rhöner Apfelinitiative, Astrid Schäfer, die Ausstellung rund um den Streuobstapfel im Gemeindezentrum Hofbieber.
    Auf hochwertig gestalteten Bannern, die in Zusammenarbeit mit der hessischen Verwaltungsstelle des Biosphärenreservates entwickelt wurden, gibt es Einblicke und Informationen zu alten Apfelsorten, dem Biotop Streuobstwiese sowie zur Bedeutung von Streuobstwiesen für die Natur- und Kulturlandschaft des Biosphärenreservats Rhön.
    Mit einigen eifrig erzählten Erlebnissen der Kinder zur gerade laufenden Apfelernte im heimischen Garten, gab es viel um und über den Rhöner Apfel mit der Geschäftsführerin und dem Bürgermeister zu besprechen. Dazu hatten die Erzieherinnen eigens ein schönes Apfellied mit den Kindern einstudiert.
    Die Ausstellung wird in der Zeit vom 04.10.2017 bis zum 26.10.2017 während den Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung zugänglich sein. Für alle Besucher, die mehr als nur Eindrücke mitnehmen möchten, stehen Info-Broschüren zur Rhöner Apfelinitiative und Streuobstpartnern zur Verfügung.

    Außerdem findet am Sonntag, den 15. Oktober ab 14 Uhr eine geführte Wanderung zum Thema Streuobstwiesen statt, die am Gemeindezentrum startet.

    Montag bis Freitag 08:30 – 12:00 Uhr
    Dienstag 16:30 – 17:30 Uhr

    Oder nach Vereinbarung

17
  • Ausstellung rund um den Streuobstapfel
    08:30 -17:30
    17-10-17-26-10-17

    Ausstellung rund um den Streuobstapfel Hofbieber

    Gemeinsam mit Kindern der Kindertageseinrichtung Hofbieber eröffnete Bürgermeister Markus Röder im Beisein der Geschäftsführerin der Rhöner Apfelinitiative, Astrid Schäfer, die Ausstellung rund um den Streuobstapfel im Gemeindezentrum Hofbieber.
    Auf hochwertig gestalteten Bannern, die in Zusammenarbeit mit der hessischen Verwaltungsstelle des Biosphärenreservates entwickelt wurden, gibt es Einblicke und Informationen zu alten Apfelsorten, dem Biotop Streuobstwiese sowie zur Bedeutung von Streuobstwiesen für die Natur- und Kulturlandschaft des Biosphärenreservats Rhön.
    Mit einigen eifrig erzählten Erlebnissen der Kinder zur gerade laufenden Apfelernte im heimischen Garten, gab es viel um und über den Rhöner Apfel mit der Geschäftsführerin und dem Bürgermeister zu besprechen. Dazu hatten die Erzieherinnen eigens ein schönes Apfellied mit den Kindern einstudiert.
    Die Ausstellung wird in der Zeit vom 04.10.2017 bis zum 26.10.2017 während den Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung zugänglich sein. Für alle Besucher, die mehr als nur Eindrücke mitnehmen möchten, stehen Info-Broschüren zur Rhöner Apfelinitiative und Streuobstpartnern zur Verfügung.

    Außerdem findet am Sonntag, den 15. Oktober ab 14 Uhr eine geführte Wanderung zum Thema Streuobstwiesen statt, die am Gemeindezentrum startet.

    Montag bis Freitag 08:30 – 12:00 Uhr
    Dienstag 16:30 – 17:30 Uhr

    Oder nach Vereinbarung

18
  • Ausstellung rund um den Streuobstapfel
    08:30 -17:30
    18-10-17-26-10-17

    Ausstellung rund um den Streuobstapfel Hofbieber

    Gemeinsam mit Kindern der Kindertageseinrichtung Hofbieber eröffnete Bürgermeister Markus Röder im Beisein der Geschäftsführerin der Rhöner Apfelinitiative, Astrid Schäfer, die Ausstellung rund um den Streuobstapfel im Gemeindezentrum Hofbieber.
    Auf hochwertig gestalteten Bannern, die in Zusammenarbeit mit der hessischen Verwaltungsstelle des Biosphärenreservates entwickelt wurden, gibt es Einblicke und Informationen zu alten Apfelsorten, dem Biotop Streuobstwiese sowie zur Bedeutung von Streuobstwiesen für die Natur- und Kulturlandschaft des Biosphärenreservats Rhön.
    Mit einigen eifrig erzählten Erlebnissen der Kinder zur gerade laufenden Apfelernte im heimischen Garten, gab es viel um und über den Rhöner Apfel mit der Geschäftsführerin und dem Bürgermeister zu besprechen. Dazu hatten die Erzieherinnen eigens ein schönes Apfellied mit den Kindern einstudiert.
    Die Ausstellung wird in der Zeit vom 04.10.2017 bis zum 26.10.2017 während den Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung zugänglich sein. Für alle Besucher, die mehr als nur Eindrücke mitnehmen möchten, stehen Info-Broschüren zur Rhöner Apfelinitiative und Streuobstpartnern zur Verfügung.

    Außerdem findet am Sonntag, den 15. Oktober ab 14 Uhr eine geführte Wanderung zum Thema Streuobstwiesen statt, die am Gemeindezentrum startet.

    Montag bis Freitag 08:30 – 12:00 Uhr
    Dienstag 16:30 – 17:30 Uhr

    Oder nach Vereinbarung

19
  • Ausstellung rund um den Streuobstapfel
    08:30 -17:30
    19-10-17-26-10-17

    Ausstellung rund um den Streuobstapfel Hofbieber

    Gemeinsam mit Kindern der Kindertageseinrichtung Hofbieber eröffnete Bürgermeister Markus Röder im Beisein der Geschäftsführerin der Rhöner Apfelinitiative, Astrid Schäfer, die Ausstellung rund um den Streuobstapfel im Gemeindezentrum Hofbieber.
    Auf hochwertig gestalteten Bannern, die in Zusammenarbeit mit der hessischen Verwaltungsstelle des Biosphärenreservates entwickelt wurden, gibt es Einblicke und Informationen zu alten Apfelsorten, dem Biotop Streuobstwiese sowie zur Bedeutung von Streuobstwiesen für die Natur- und Kulturlandschaft des Biosphärenreservats Rhön.
    Mit einigen eifrig erzählten Erlebnissen der Kinder zur gerade laufenden Apfelernte im heimischen Garten, gab es viel um und über den Rhöner Apfel mit der Geschäftsführerin und dem Bürgermeister zu besprechen. Dazu hatten die Erzieherinnen eigens ein schönes Apfellied mit den Kindern einstudiert.
    Die Ausstellung wird in der Zeit vom 04.10.2017 bis zum 26.10.2017 während den Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung zugänglich sein. Für alle Besucher, die mehr als nur Eindrücke mitnehmen möchten, stehen Info-Broschüren zur Rhöner Apfelinitiative und Streuobstpartnern zur Verfügung.

    Außerdem findet am Sonntag, den 15. Oktober ab 14 Uhr eine geführte Wanderung zum Thema Streuobstwiesen statt, die am Gemeindezentrum startet.

    Montag bis Freitag 08:30 – 12:00 Uhr
    Dienstag 16:30 – 17:30 Uhr

    Oder nach Vereinbarung

20
  • Ausstellung rund um den Streuobstapfel
    08:30 -17:30
    20-10-17-26-10-17

    Ausstellung rund um den Streuobstapfel Hofbieber

    Gemeinsam mit Kindern der Kindertageseinrichtung Hofbieber eröffnete Bürgermeister Markus Röder im Beisein der Geschäftsführerin der Rhöner Apfelinitiative, Astrid Schäfer, die Ausstellung rund um den Streuobstapfel im Gemeindezentrum Hofbieber.
    Auf hochwertig gestalteten Bannern, die in Zusammenarbeit mit der hessischen Verwaltungsstelle des Biosphärenreservates entwickelt wurden, gibt es Einblicke und Informationen zu alten Apfelsorten, dem Biotop Streuobstwiese sowie zur Bedeutung von Streuobstwiesen für die Natur- und Kulturlandschaft des Biosphärenreservats Rhön.
    Mit einigen eifrig erzählten Erlebnissen der Kinder zur gerade laufenden Apfelernte im heimischen Garten, gab es viel um und über den Rhöner Apfel mit der Geschäftsführerin und dem Bürgermeister zu besprechen. Dazu hatten die Erzieherinnen eigens ein schönes Apfellied mit den Kindern einstudiert.
    Die Ausstellung wird in der Zeit vom 04.10.2017 bis zum 26.10.2017 während den Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung zugänglich sein. Für alle Besucher, die mehr als nur Eindrücke mitnehmen möchten, stehen Info-Broschüren zur Rhöner Apfelinitiative und Streuobstpartnern zur Verfügung.

    Außerdem findet am Sonntag, den 15. Oktober ab 14 Uhr eine geführte Wanderung zum Thema Streuobstwiesen statt, die am Gemeindezentrum startet.

    Montag bis Freitag 08:30 – 12:00 Uhr
    Dienstag 16:30 – 17:30 Uhr

    Oder nach Vereinbarung

  • Fitness für die Seele – Tanzseminar Fladungen
    17:00
    20-10-17-22-10-17

    Fitness für die Seele – das etwas andere Tanzseminar im Hotel Sonnentau Fladungen

    Eine einzigartige Mischung aus Tanz, Spaß, Natur, Ruhe und Erholung erwartet Sie bei diesem Seminar.
    Lernen Sie Ihren eigenen Körper intensiver kennen, erweitern Sie Ihr Repertoire an Bewegungen und gewinnen Sie an Balance, Beweglichkeit und Geschmeidigkeit. Dieses Seminar wird Ihnen helfen, Ihren individuellen Bewegungsstil zu entdecken und zu verfeinern. Genießen Sie das Gefühl, sich in Ihrem eigenen Körper wohlzufühlen!

    Der Spaß am Tanzen trägt dieses Seminar. Lassen Sie sich inspirieren von Musik aus den verschiedensten Stilrichtungen, von brasilianischen Bewegungen und dem kreativen Gestalten miteinander.
    Gönnen Sie Ihrem Kopf eine Pause und schwelgen Sie. Genießen Sie die Ruhe der Natur und die sternenklare Nacht. Und wenn Sie mögen, lassen Sie den Tag mit Wellness ausklingen.
    Auf einzigartige Weise verknüpft dieses Seminar die Schönheit des Tanzens, die wohltuende Kraft der Natur und ein inspirierendes Gemeinschaftserlebnis miteinander. Seien Sie Teil davon!

    Philosophie

    Die Freude am Tanzen steht bei diesem Seminar im Vordergrund. Wer sich zum Tanzen hingezogen fühlt, spürt bereits die Magie, die durch fließende Bewegungen entstehen kann. Diese Magie erkunden und stärken wir in diesem Seminar. Durch Streben nach Perfektion, Konkurrenz und Beurteilungen kann sie schnell zugrunde gehen. Deswegen bietet dieses Seminar einen geschützten Raum, die Magie des Tanzens in sich selbst zu entdecken und wachsen zu lassen.
    Durch das Tanzen entdecken wir auch einen neuen Zugang zu uns selbst. Wir schaffen einen Raum für Achtsamkeit uns selbst und unserer Umwelt gegenüber. Im Umgang mit den anderen Seminarteilnehmern reflektieren wir unseren Platz in der Gesellschaft. Die Musik inspiriert uns und fördert unsere Kreativität. Das Seminar findet in der Natur statt, um diesen Prozess zu unterstützen. Freie Landschaften und eine sternenklare Nacht tragen dazu bei, in Einklang mit sich selbst zu kommen.
    Wir schalten ab vom Alltag und tauchen ein in ein Wochenende, das Balsam für unsere Seele ist.
    Inhalte

    Die Tanz-Workshops sind für alle Niveaus geeignet. Es sind keine tänzerischen Vorkenntnisse nötig. Trotzdem werden auch fortgeschrittene Tänzer auf ihre Kosten kommen.
    Für das Seminar brauchen Sie keinen Tanzpartner. Wir werden ein paar Partner-Übungen machen, die aber geschlechtsunabhängig sind und wenig Körperkontakt erfordern. Der Fokus liegt auf Ihrem persönlichen Tanzstil.

    Die Seminarinhalte umfassen u.a.
    Stretching – in den eigenen Körper hineinspüren
    Balance – körperliches und seelisches Gleichgewicht
    Körperisolationen – Beweglichkeit gewinnen
    Body Rolls – fließende Bewegungen
    Latin Moves – Spaß
    Musikalität – Kreativität und Interpretation
    Ausdrucksstärke – den eigenen Stil entdecken
    Kontaktimprovisation – Zusammenspiel mit Tanzpartnern

    Packliste
    Folgende Dinge empfehlen wir mitzubringen:
    bequeme und lockere oder dehnbare Kleidung mit viel Bewegungsfreiraum, am besten Sportkleidung
    dicke Socken oder weiche Schläppchen, die einen guten Kontakt zum Boden erlauben
    Yogamatte für Bodenübungen
    Kleidung für Lagerfeuer-Abend
    Kleidung für Spaziergänge in der Natur
    Badesachen, Badeschuhe und Bademantel für Wellness (bei Bedarf)
    Musikinstrument (nach Wunsch)

21
  • Ausstellung rund um den Streuobstapfel
    08:30 -17:30
    21-10-17-26-10-17

    Ausstellung rund um den Streuobstapfel Hofbieber

    Gemeinsam mit Kindern der Kindertageseinrichtung Hofbieber eröffnete Bürgermeister Markus Röder im Beisein der Geschäftsführerin der Rhöner Apfelinitiative, Astrid Schäfer, die Ausstellung rund um den Streuobstapfel im Gemeindezentrum Hofbieber.
    Auf hochwertig gestalteten Bannern, die in Zusammenarbeit mit der hessischen Verwaltungsstelle des Biosphärenreservates entwickelt wurden, gibt es Einblicke und Informationen zu alten Apfelsorten, dem Biotop Streuobstwiese sowie zur Bedeutung von Streuobstwiesen für die Natur- und Kulturlandschaft des Biosphärenreservats Rhön.
    Mit einigen eifrig erzählten Erlebnissen der Kinder zur gerade laufenden Apfelernte im heimischen Garten, gab es viel um und über den Rhöner Apfel mit der Geschäftsführerin und dem Bürgermeister zu besprechen. Dazu hatten die Erzieherinnen eigens ein schönes Apfellied mit den Kindern einstudiert.
    Die Ausstellung wird in der Zeit vom 04.10.2017 bis zum 26.10.2017 während den Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung zugänglich sein. Für alle Besucher, die mehr als nur Eindrücke mitnehmen möchten, stehen Info-Broschüren zur Rhöner Apfelinitiative und Streuobstpartnern zur Verfügung.

    Außerdem findet am Sonntag, den 15. Oktober ab 14 Uhr eine geführte Wanderung zum Thema Streuobstwiesen statt, die am Gemeindezentrum startet.

    Montag bis Freitag 08:30 – 12:00 Uhr
    Dienstag 16:30 – 17:30 Uhr

    Oder nach Vereinbarung

  • Wanderung am Grünen Band Geisa
    13:00 -15:00
    21-10-17

    Wanderung am Grünen Band

    Bei einer geführten Wanderung entlang des Grünen Bandes die Geschichte der deutschen Teilung erleben.

    Inmitten des Biosphärenreservats Rhön, an der ehemaligen innerdeutschen Grenze zwischen Hessen und Thüringen, erinnert die Gedenkstätte Point Alpha an die Zeit der deutschen Teilung. Bis zur Grenzöffnung 1989 war dieser Ort der wichtigste Vorposten der NATO und somit einer der heißesten Punkte des Kalten Krieges.

    Heute ist die Region um Geisa und Rasdorf ein herrliches Wandergebiet und bietet Besuchern eine intakte Natur am Grünen Band. Bei einer geführten Wanderung rund um die Gedenkstätte Point Alpha sind Stationen der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze zu erleben. Der Wanderer erhält Informationen über das Leben der Menschen an und mit der Grenze, über geschleifte Höfe am Beispiel des ehemaligen Fischerhofes und erfährt Wissenswertes zum Biosphärenreservat Rhön und zum Grünen Band.

    Diese Führungen ohne Voranmeldung werden zu folgenden Terminen angeboten:

    Samstag, 16.09.2017
    Samstag, 21.10.2017
    Dauer: 2 Stunden

    Veranstalter:
    Point Alpha Stiftung

    Veranstaltungsort:
    Gedenkstätte Point Alpha – Haus auf der Grenze
    36419 Geisa

    Termin: 16.09.2017
    Uhrzeit: 13:00 – 15:00

    Internet: www.pointalpha.com

    Kosten: 3,00 €/Person, Kinder bis 10 Jahre frei

  • Fitness für die Seele – Tanzseminar Fladungen
    17:00
    21-10-17-22-10-17

    Fitness für die Seele – das etwas andere Tanzseminar im Hotel Sonnentau Fladungen

    Eine einzigartige Mischung aus Tanz, Spaß, Natur, Ruhe und Erholung erwartet Sie bei diesem Seminar.
    Lernen Sie Ihren eigenen Körper intensiver kennen, erweitern Sie Ihr Repertoire an Bewegungen und gewinnen Sie an Balance, Beweglichkeit und Geschmeidigkeit. Dieses Seminar wird Ihnen helfen, Ihren individuellen Bewegungsstil zu entdecken und zu verfeinern. Genießen Sie das Gefühl, sich in Ihrem eigenen Körper wohlzufühlen!

    Der Spaß am Tanzen trägt dieses Seminar. Lassen Sie sich inspirieren von Musik aus den verschiedensten Stilrichtungen, von brasilianischen Bewegungen und dem kreativen Gestalten miteinander.
    Gönnen Sie Ihrem Kopf eine Pause und schwelgen Sie. Genießen Sie die Ruhe der Natur und die sternenklare Nacht. Und wenn Sie mögen, lassen Sie den Tag mit Wellness ausklingen.
    Auf einzigartige Weise verknüpft dieses Seminar die Schönheit des Tanzens, die wohltuende Kraft der Natur und ein inspirierendes Gemeinschaftserlebnis miteinander. Seien Sie Teil davon!

    Philosophie

    Die Freude am Tanzen steht bei diesem Seminar im Vordergrund. Wer sich zum Tanzen hingezogen fühlt, spürt bereits die Magie, die durch fließende Bewegungen entstehen kann. Diese Magie erkunden und stärken wir in diesem Seminar. Durch Streben nach Perfektion, Konkurrenz und Beurteilungen kann sie schnell zugrunde gehen. Deswegen bietet dieses Seminar einen geschützten Raum, die Magie des Tanzens in sich selbst zu entdecken und wachsen zu lassen.
    Durch das Tanzen entdecken wir auch einen neuen Zugang zu uns selbst. Wir schaffen einen Raum für Achtsamkeit uns selbst und unserer Umwelt gegenüber. Im Umgang mit den anderen Seminarteilnehmern reflektieren wir unseren Platz in der Gesellschaft. Die Musik inspiriert uns und fördert unsere Kreativität. Das Seminar findet in der Natur statt, um diesen Prozess zu unterstützen. Freie Landschaften und eine sternenklare Nacht tragen dazu bei, in Einklang mit sich selbst zu kommen.
    Wir schalten ab vom Alltag und tauchen ein in ein Wochenende, das Balsam für unsere Seele ist.
    Inhalte

    Die Tanz-Workshops sind für alle Niveaus geeignet. Es sind keine tänzerischen Vorkenntnisse nötig. Trotzdem werden auch fortgeschrittene Tänzer auf ihre Kosten kommen.
    Für das Seminar brauchen Sie keinen Tanzpartner. Wir werden ein paar Partner-Übungen machen, die aber geschlechtsunabhängig sind und wenig Körperkontakt erfordern. Der Fokus liegt auf Ihrem persönlichen Tanzstil.

    Die Seminarinhalte umfassen u.a.
    Stretching – in den eigenen Körper hineinspüren
    Balance – körperliches und seelisches Gleichgewicht
    Körperisolationen – Beweglichkeit gewinnen
    Body Rolls – fließende Bewegungen
    Latin Moves – Spaß
    Musikalität – Kreativität und Interpretation
    Ausdrucksstärke – den eigenen Stil entdecken
    Kontaktimprovisation – Zusammenspiel mit Tanzpartnern

    Packliste
    Folgende Dinge empfehlen wir mitzubringen:
    bequeme und lockere oder dehnbare Kleidung mit viel Bewegungsfreiraum, am besten Sportkleidung
    dicke Socken oder weiche Schläppchen, die einen guten Kontakt zum Boden erlauben
    Yogamatte für Bodenübungen
    Kleidung für Lagerfeuer-Abend
    Kleidung für Spaziergänge in der Natur
    Badesachen, Badeschuhe und Bademantel für Wellness (bei Bedarf)
    Musikinstrument (nach Wunsch)

22
  • Ausstellung rund um den Streuobstapfel
    08:30 -17:30
    22-10-17-26-10-17

    Ausstellung rund um den Streuobstapfel Hofbieber

    Gemeinsam mit Kindern der Kindertageseinrichtung Hofbieber eröffnete Bürgermeister Markus Röder im Beisein der Geschäftsführerin der Rhöner Apfelinitiative, Astrid Schäfer, die Ausstellung rund um den Streuobstapfel im Gemeindezentrum Hofbieber.
    Auf hochwertig gestalteten Bannern, die in Zusammenarbeit mit der hessischen Verwaltungsstelle des Biosphärenreservates entwickelt wurden, gibt es Einblicke und Informationen zu alten Apfelsorten, dem Biotop Streuobstwiese sowie zur Bedeutung von Streuobstwiesen für die Natur- und Kulturlandschaft des Biosphärenreservats Rhön.
    Mit einigen eifrig erzählten Erlebnissen der Kinder zur gerade laufenden Apfelernte im heimischen Garten, gab es viel um und über den Rhöner Apfel mit der Geschäftsführerin und dem Bürgermeister zu besprechen. Dazu hatten die Erzieherinnen eigens ein schönes Apfellied mit den Kindern einstudiert.
    Die Ausstellung wird in der Zeit vom 04.10.2017 bis zum 26.10.2017 während den Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung zugänglich sein. Für alle Besucher, die mehr als nur Eindrücke mitnehmen möchten, stehen Info-Broschüren zur Rhöner Apfelinitiative und Streuobstpartnern zur Verfügung.

    Außerdem findet am Sonntag, den 15. Oktober ab 14 Uhr eine geführte Wanderung zum Thema Streuobstwiesen statt, die am Gemeindezentrum startet.

    Montag bis Freitag 08:30 – 12:00 Uhr
    Dienstag 16:30 – 17:30 Uhr

    Oder nach Vereinbarung

  • Fitness für die Seele – Tanzseminar Fladungen
    17:00
    22-10-17-22-10-17

    Fitness für die Seele – das etwas andere Tanzseminar im Hotel Sonnentau Fladungen

    Eine einzigartige Mischung aus Tanz, Spaß, Natur, Ruhe und Erholung erwartet Sie bei diesem Seminar.
    Lernen Sie Ihren eigenen Körper intensiver kennen, erweitern Sie Ihr Repertoire an Bewegungen und gewinnen Sie an Balance, Beweglichkeit und Geschmeidigkeit. Dieses Seminar wird Ihnen helfen, Ihren individuellen Bewegungsstil zu entdecken und zu verfeinern. Genießen Sie das Gefühl, sich in Ihrem eigenen Körper wohlzufühlen!

    Der Spaß am Tanzen trägt dieses Seminar. Lassen Sie sich inspirieren von Musik aus den verschiedensten Stilrichtungen, von brasilianischen Bewegungen und dem kreativen Gestalten miteinander.
    Gönnen Sie Ihrem Kopf eine Pause und schwelgen Sie. Genießen Sie die Ruhe der Natur und die sternenklare Nacht. Und wenn Sie mögen, lassen Sie den Tag mit Wellness ausklingen.
    Auf einzigartige Weise verknüpft dieses Seminar die Schönheit des Tanzens, die wohltuende Kraft der Natur und ein inspirierendes Gemeinschaftserlebnis miteinander. Seien Sie Teil davon!

    Philosophie

    Die Freude am Tanzen steht bei diesem Seminar im Vordergrund. Wer sich zum Tanzen hingezogen fühlt, spürt bereits die Magie, die durch fließende Bewegungen entstehen kann. Diese Magie erkunden und stärken wir in diesem Seminar. Durch Streben nach Perfektion, Konkurrenz und Beurteilungen kann sie schnell zugrunde gehen. Deswegen bietet dieses Seminar einen geschützten Raum, die Magie des Tanzens in sich selbst zu entdecken und wachsen zu lassen.
    Durch das Tanzen entdecken wir auch einen neuen Zugang zu uns selbst. Wir schaffen einen Raum für Achtsamkeit uns selbst und unserer Umwelt gegenüber. Im Umgang mit den anderen Seminarteilnehmern reflektieren wir unseren Platz in der Gesellschaft. Die Musik inspiriert uns und fördert unsere Kreativität. Das Seminar findet in der Natur statt, um diesen Prozess zu unterstützen. Freie Landschaften und eine sternenklare Nacht tragen dazu bei, in Einklang mit sich selbst zu kommen.
    Wir schalten ab vom Alltag und tauchen ein in ein Wochenende, das Balsam für unsere Seele ist.
    Inhalte

    Die Tanz-Workshops sind für alle Niveaus geeignet. Es sind keine tänzerischen Vorkenntnisse nötig. Trotzdem werden auch fortgeschrittene Tänzer auf ihre Kosten kommen.
    Für das Seminar brauchen Sie keinen Tanzpartner. Wir werden ein paar Partner-Übungen machen, die aber geschlechtsunabhängig sind und wenig Körperkontakt erfordern. Der Fokus liegt auf Ihrem persönlichen Tanzstil.

    Die Seminarinhalte umfassen u.a.
    Stretching – in den eigenen Körper hineinspüren
    Balance – körperliches und seelisches Gleichgewicht
    Körperisolationen – Beweglichkeit gewinnen
    Body Rolls – fließende Bewegungen
    Latin Moves – Spaß
    Musikalität – Kreativität und Interpretation
    Ausdrucksstärke – den eigenen Stil entdecken
    Kontaktimprovisation – Zusammenspiel mit Tanzpartnern

    Packliste
    Folgende Dinge empfehlen wir mitzubringen:
    bequeme und lockere oder dehnbare Kleidung mit viel Bewegungsfreiraum, am besten Sportkleidung
    dicke Socken oder weiche Schläppchen, die einen guten Kontakt zum Boden erlauben
    Yogamatte für Bodenübungen
    Kleidung für Lagerfeuer-Abend
    Kleidung für Spaziergänge in der Natur
    Badesachen, Badeschuhe und Bademantel für Wellness (bei Bedarf)
    Musikinstrument (nach Wunsch)

23
  • Ausstellung rund um den Streuobstapfel
    08:30 -17:30
    23-10-17-26-10-17

    Ausstellung rund um den Streuobstapfel Hofbieber

    Gemeinsam mit Kindern der Kindertageseinrichtung Hofbieber eröffnete Bürgermeister Markus Röder im Beisein der Geschäftsführerin der Rhöner Apfelinitiative, Astrid Schäfer, die Ausstellung rund um den Streuobstapfel im Gemeindezentrum Hofbieber.
    Auf hochwertig gestalteten Bannern, die in Zusammenarbeit mit der hessischen Verwaltungsstelle des Biosphärenreservates entwickelt wurden, gibt es Einblicke und Informationen zu alten Apfelsorten, dem Biotop Streuobstwiese sowie zur Bedeutung von Streuobstwiesen für die Natur- und Kulturlandschaft des Biosphärenreservats Rhön.
    Mit einigen eifrig erzählten Erlebnissen der Kinder zur gerade laufenden Apfelernte im heimischen Garten, gab es viel um und über den Rhöner Apfel mit der Geschäftsführerin und dem Bürgermeister zu besprechen. Dazu hatten die Erzieherinnen eigens ein schönes Apfellied mit den Kindern einstudiert.
    Die Ausstellung wird in der Zeit vom 04.10.2017 bis zum 26.10.2017 während den Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung zugänglich sein. Für alle Besucher, die mehr als nur Eindrücke mitnehmen möchten, stehen Info-Broschüren zur Rhöner Apfelinitiative und Streuobstpartnern zur Verfügung.

    Außerdem findet am Sonntag, den 15. Oktober ab 14 Uhr eine geführte Wanderung zum Thema Streuobstwiesen statt, die am Gemeindezentrum startet.

    Montag bis Freitag 08:30 – 12:00 Uhr
    Dienstag 16:30 – 17:30 Uhr

    Oder nach Vereinbarung

24
  • Ausstellung rund um den Streuobstapfel
    08:30 -17:30
    24-10-17-26-10-17

    Ausstellung rund um den Streuobstapfel Hofbieber

    Gemeinsam mit Kindern der Kindertageseinrichtung Hofbieber eröffnete Bürgermeister Markus Röder im Beisein der Geschäftsführerin der Rhöner Apfelinitiative, Astrid Schäfer, die Ausstellung rund um den Streuobstapfel im Gemeindezentrum Hofbieber.
    Auf hochwertig gestalteten Bannern, die in Zusammenarbeit mit der hessischen Verwaltungsstelle des Biosphärenreservates entwickelt wurden, gibt es Einblicke und Informationen zu alten Apfelsorten, dem Biotop Streuobstwiese sowie zur Bedeutung von Streuobstwiesen für die Natur- und Kulturlandschaft des Biosphärenreservats Rhön.
    Mit einigen eifrig erzählten Erlebnissen der Kinder zur gerade laufenden Apfelernte im heimischen Garten, gab es viel um und über den Rhöner Apfel mit der Geschäftsführerin und dem Bürgermeister zu besprechen. Dazu hatten die Erzieherinnen eigens ein schönes Apfellied mit den Kindern einstudiert.
    Die Ausstellung wird in der Zeit vom 04.10.2017 bis zum 26.10.2017 während den Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung zugänglich sein. Für alle Besucher, die mehr als nur Eindrücke mitnehmen möchten, stehen Info-Broschüren zur Rhöner Apfelinitiative und Streuobstpartnern zur Verfügung.

    Außerdem findet am Sonntag, den 15. Oktober ab 14 Uhr eine geführte Wanderung zum Thema Streuobstwiesen statt, die am Gemeindezentrum startet.

    Montag bis Freitag 08:30 – 12:00 Uhr
    Dienstag 16:30 – 17:30 Uhr

    Oder nach Vereinbarung

25
  • Ausstellung rund um den Streuobstapfel
    08:30 -17:30
    25-10-17-26-10-17

    Ausstellung rund um den Streuobstapfel Hofbieber

    Gemeinsam mit Kindern der Kindertageseinrichtung Hofbieber eröffnete Bürgermeister Markus Röder im Beisein der Geschäftsführerin der Rhöner Apfelinitiative, Astrid Schäfer, die Ausstellung rund um den Streuobstapfel im Gemeindezentrum Hofbieber.
    Auf hochwertig gestalteten Bannern, die in Zusammenarbeit mit der hessischen Verwaltungsstelle des Biosphärenreservates entwickelt wurden, gibt es Einblicke und Informationen zu alten Apfelsorten, dem Biotop Streuobstwiese sowie zur Bedeutung von Streuobstwiesen für die Natur- und Kulturlandschaft des Biosphärenreservats Rhön.
    Mit einigen eifrig erzählten Erlebnissen der Kinder zur gerade laufenden Apfelernte im heimischen Garten, gab es viel um und über den Rhöner Apfel mit der Geschäftsführerin und dem Bürgermeister zu besprechen. Dazu hatten die Erzieherinnen eigens ein schönes Apfellied mit den Kindern einstudiert.
    Die Ausstellung wird in der Zeit vom 04.10.2017 bis zum 26.10.2017 während den Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung zugänglich sein. Für alle Besucher, die mehr als nur Eindrücke mitnehmen möchten, stehen Info-Broschüren zur Rhöner Apfelinitiative und Streuobstpartnern zur Verfügung.

    Außerdem findet am Sonntag, den 15. Oktober ab 14 Uhr eine geführte Wanderung zum Thema Streuobstwiesen statt, die am Gemeindezentrum startet.

    Montag bis Freitag 08:30 – 12:00 Uhr
    Dienstag 16:30 – 17:30 Uhr

    Oder nach Vereinbarung

26
  • Ausstellung rund um den Streuobstapfel
    08:30 -17:30
    26-10-17-26-10-17

    Ausstellung rund um den Streuobstapfel Hofbieber

    Gemeinsam mit Kindern der Kindertageseinrichtung Hofbieber eröffnete Bürgermeister Markus Röder im Beisein der Geschäftsführerin der Rhöner Apfelinitiative, Astrid Schäfer, die Ausstellung rund um den Streuobstapfel im Gemeindezentrum Hofbieber.
    Auf hochwertig gestalteten Bannern, die in Zusammenarbeit mit der hessischen Verwaltungsstelle des Biosphärenreservates entwickelt wurden, gibt es Einblicke und Informationen zu alten Apfelsorten, dem Biotop Streuobstwiese sowie zur Bedeutung von Streuobstwiesen für die Natur- und Kulturlandschaft des Biosphärenreservats Rhön.
    Mit einigen eifrig erzählten Erlebnissen der Kinder zur gerade laufenden Apfelernte im heimischen Garten, gab es viel um und über den Rhöner Apfel mit der Geschäftsführerin und dem Bürgermeister zu besprechen. Dazu hatten die Erzieherinnen eigens ein schönes Apfellied mit den Kindern einstudiert.
    Die Ausstellung wird in der Zeit vom 04.10.2017 bis zum 26.10.2017 während den Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung zugänglich sein. Für alle Besucher, die mehr als nur Eindrücke mitnehmen möchten, stehen Info-Broschüren zur Rhöner Apfelinitiative und Streuobstpartnern zur Verfügung.

    Außerdem findet am Sonntag, den 15. Oktober ab 14 Uhr eine geführte Wanderung zum Thema Streuobstwiesen statt, die am Gemeindezentrum startet.

    Montag bis Freitag 08:30 – 12:00 Uhr
    Dienstag 16:30 – 17:30 Uhr

    Oder nach Vereinbarung

27
28
  • Strong Viking Brother Edition
    08:00 -18:00
    28-10-17

    Strong Viking Brother Edition Wächtersbach

    Die Strong Viking Brother Edition vereint das Beste aller Strong Viking Ausgaben. Mud, Hills, Water oder Forest, hier gibt es von allem etwas. Echte Wikinger können hier Anwärter aus ihrem Freundes- und Familienkreis zeigen, wie man zum Wikinger wird. Im schönen Büdinger Wald nahe Frankfurt am Main kann jeder für einen Tag dem Alltag hinter dem Bildschirm entfliehen und das Blut seiner Ur-Ahnen spüren. Auf drei Strecken ist für jedes Leistungsniveau etwas dabei: 7km, 13km oder 19km. Egal ob Team oder Einzelkämpfer, jeder kann mitmachen. Nehmt eure persönliche Herausforderung an und sprengt eure Grenzen. Get VikingFit, get a real STRONG VIKING!
    Was ihr bekommt?

    – 7, 13 oder 19km original Strong Viking Parcours
    – Das Original Strong Viking Finisher-Shirt und ein Armband zum Beweis eurer Leistung
    – Versorgung während des Laufes
    – Gratis Foto’s von eurem Strong Viking Erlebnis
    – Bier oder alkoholfreies Erfrischungsgetränk im Ziel

    Veranstaltungsort: Waldensberger Straße, 63607 Wächtersbach

    Tickets unter http://strongviking.com/de/obstacle-run-frankfurt-brother-edition/

  • Geister(n) im Schloss Fasanerie
    13:45 -20:00
    28-10-17-29-10-17

    Geister(n) im Schloss Fasanerie zu Halloween

    Das Schlossgespenst lädt am Nachmittag Kinder im Vorschulalter zu einem Gespenster-Rundgang ein, am Abend gibt es scharuige Halloween-Führungen mit Taschenlampe für Schulkinder und Erwachsene.

    Gespensterführung ab 13:45 Uhr
    Führung mit Taschenlampe ab 18:00 Uhr

    Kinder 6,00 Euro, Erwachsene 8,00 Euro
    Teilnahme nur mit vorheriger Anmeldung!

    Weitere Infos unter www.schloss-fasanerie.de

29
  • Geister(n) im Schloss Fasanerie
    13:45 -20:00
    29-10-17-29-10-17

    Geister(n) im Schloss Fasanerie zu Halloween

    Das Schlossgespenst lädt am Nachmittag Kinder im Vorschulalter zu einem Gespenster-Rundgang ein, am Abend gibt es scharuige Halloween-Führungen mit Taschenlampe für Schulkinder und Erwachsene.

    Gespensterführung ab 13:45 Uhr
    Führung mit Taschenlampe ab 18:00 Uhr

    Kinder 6,00 Euro, Erwachsene 8,00 Euro
    Teilnahme nur mit vorheriger Anmeldung!

    Weitere Infos unter www.schloss-fasanerie.de

30
31
November
November
November
November
November

Dieser Service wird bereitgestellt vom Urlaubs- & Genussportal RhönTravel & der App RHÖNER HEIMAT.

Jetzt NEU im Google Play & Apple App Store

Logo RhönTravel